Petrochemie und Biokraftstoff

Rohöl ist ein hoch komplexes Gemisch aus Kohlenwasserstoffen. Durch Entsalzung, Destillation und Konversion lassen sich daraus höherwertige Kohlenwasserstoff-Fraktionen, zum Beispiel Paraffine, Aromaten, Naphthene und Olefine, gewinnen. Verschiedene Mischungsverhältnisse dieser sogenannten PIANO-Verbindungen ergeben unterschiedliche Brenn- und Schmierstoffe. Zunehmend werden auch fossile Brennstoffe den Biokraftstoffen beigemischt.

Das Mischen (Blending) und die Veredelung sind beide anspruchsvolle Verfahren und erfordern eine präzise und zuverlässige Analytik. Ganz gleich, ob Sie fossile oder biogene Produkte untersuchen, wir sind der Spezialist, wenn Analysen im Einklang mit internationalen Normen durchgeführt werden sollen.

Brennstoffe – Paraffine, Aromaten, Naphthene, Olefine

Paraffine, Aromaten, Naphthene und Olefine sind die wichtigsten petrochemischen Stoffklassen, aus denen die Hunderte von Verbindungen stammen, welche die flüchtigen und halb-flüchtigen fossilen Brennstoffe (z. B. Benzin und Diesel) ausmachen. Die komplexe Zusammensetzung von Brennstoffen erfordert schnelle und genaue Analysemethoden, sowohl im Labor als auch im Prozess.

weiterlesen

Biokraftstoffe

Im Biokraftstoffbereich wird viel in Forschung investiert, um Technologien zu entwickeln, die minimale Auswirkungen auf die Umwelt haben und die nicht auf Lebensmittelrohstoffe und ausgedehnte Anbauflächen angewiesen sind. Mittelfristig zeichnet sich bei der Nachfolgegeneration von Biokraftstoffen ab, dass sie massgeblich zu unserer energetischen Zukunft beitragen werden. In dieser Hinsicht kommt der Biokraftstoffanalytik eine wichtige Bedeutung zu, sowohl in Forschung und Entwicklung als auch in der Produktion.

weiterlesen

Schmierstoffe

Schmierstoffe bestehen aus einem Basisöl und einer grossen Anzahl an Additiven, die ihnen die gewünschten Eigenschaften verleihen. Während das Basisöl mineralischen, synthetischen oder pflanzlichen Ursprungs ist, umfassen die Hauptadditive die Familien der Antioxidantien, Detergentien, Korrosionsschutzmittel, Viskositätsverbesserer, usw. Insbesondere sind bei Analysen der chemischen und physikalischen Schmierstoffeigenschaften die Additive zu berücksichtigen.

weiterlesen